Der Mann, der ein Kind bekam. Im Gespräch mit Hans-Heinrich Eulenberger

Der Mann, der ein Kind bekam – vom Mut zu leben, wie man gemeint ist. Im Gespräch mit Hans-Heinrich Eulenberger.
Sein Buch „Leben so weit“ könnt ihr im Eulenberger Verlag bestellen:
https://eulenberger.jimdo.com/leseprobe/

zum Podcast: https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/hans-heinrich-eulenberger

Es wird immer wieder ÜBER Transsexualität, Gender, Regenbogenfamilien, Gender Mainstreaming usw. diskutiert… Also dachten wir uns, wir reden mal MIT jemanden, der genau dieses Thema in sich erlebt hat.

Der Mann, der ein Kind bekam. Im Gespräch mit Hans-Heinrich Eulenberger weiterlesen

Flattr this!

Doku am Sonntag: Der Rassist in uns (ZDF Neo)

Ein Experiment zeigt die Mechanismen der Diskriminierung auf. 39 Menschen nehmen an einem Selbstversuch teil. Was genau auf sie zukommt, wissen sie nicht. Aber eines wird sofort getan: Die Blauäugigen werden von den Braunäugigen getrennt. Was dann geschieht, zeigt diese Dokumentation.

Flattr this!

Rico Albrecht referiert am 01.04.2017 in Dresden zum Thema Finanzsystem

„Geld regiert die Welt, aber wer regiert das Geld?“ wird das Thema von Rico Albrecht (www.wissensmanufaktur.net) sein, der am 01.04.2017 im Coselpalais in Dresden einen Vortrag halten wird.
Kartenbestellung unter ►►►https://www.weltbuch.com/tickets/dresden-gespräche/
Rico Albrecht erklärt leicht verständlich, warum den meisten Menschen trotz immer mehr und immer produktiverer Arbeit immer weniger Geld bleibt. Dabei nennt er auch mögliche Lösungen und was jeder Einzelne tun kann. Als Beispiel sei die Weiterentwicklung des von der Wissensmanufaktur entwickelten „Plan B“ genannt. Auch dieses Thema wird angesprochen werden. Sichert Euch Karten!

Rico Albrecht referiert am 01.04.2017 in Dresden zum Thema Finanzsystem weiterlesen

Flattr this!

Doku am Sonntag: Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien.

Gibt es Versuche einer organisierten und gezielten Meinungsmanipulation in unserer Gesellschaft? Im Jahr des Wortes „Fake News“ ist die Frage aktueller denn je.

Bereits in ihrem ersten Film „Die dunkle Seite der Wikipedia“ stellen die Autoren Markus Fiedler und Frank Michael Speer das kostenlose Online-Lexikon unter Verdacht, politisch brisante Artikel mit unlauteren Mitteln zu beeinflussen und sachliche Darstellungen zu verhindern. Am Beispiel des Artikels über den Friedensforscher Dr. Daniele Ganser wurde dieser Verdacht im Laufe des Films eindrücklich bestätigt und gezeigt, mit welch aggressiven Methoden eine Gruppe von Wikipedia-Autoren, sogenannten „Benutzern“, die Wissensplattform als eine Art Gesinnungspranger missbrauchen. Der Film wurde im Internet veröffentlicht und stieß mit fast einer halbe Millionen Klicks auf hohes Interesse.

Die Frage „Wer steht hinter dieser aggressiven Gruppierung?“ blieb offen. Insbesondere erschwert durch das Prinzip der Anonymität und ein labyrinthisches Regelwerk bei Wikipedia. In ihrer neuen Recherche verfolgen die Autoren nun Spuren, welche die institutionelle Unterstützung jener „Mind Control“ bei Wikipedia aufdecken. Mit zahlreichen Quellen, Belegen und Fakten, die sorgsam aufbereitet werden, können sie in 125 Minuten nachweisen, dass und wie die Wikipedia als Werkzeug und Teil eines größeren Netzwerkes zur politisch-ideologischen Manipulation missbraucht wird.

Der Film führt in ein Netzwerk von Autoren, Journalisten und politischen Akteuren, die sich auf mehreren Internetplattformen organisieren und von finanzkräftigen Stiftungen und sogar öffentlichen Geldern finanziert werden. Ein Netzwerk, das seit Jahren versucht, eine regelrechte Gesinnungsdiktatur voranzutreiben, um damit gesellschaftlichen Dialog und freie Meinungsentfaltung zu verhindern, und das mit der Wikipedia die bedeutendste kostenlose Informationsressource unter seine Kontrolle gebracht hat.

Damit entlarvt der neue Film von Markus Fiedler und Frank-Michael Speer ein Vorgehen, das jeglichen Verhaltensregeln in einer demokratischen Grundordnung widerspricht und das geistige und politische Klima dieses Landes bedroht.

www.kenfm.de

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau. Sascha Vrecar im Gespräch mit Owe Schattauer und Dr. Rainer Rothfuß

 

„Eine Idee kann man nicht töten!“ (Owe Schattauer)
Sascha Vrecar sprach für eingeschenkt.tv in Dresden mit Dr. Rainer Rothfuß und Owe Schattauer, den Organisatoren der Friedensfahrt Berlin – Moskau, über die neue Freundschaftsfahrt 2017.
Dabei kamen auch politische Themen wie der Umgang der Medien mit diesem Thema und Themen wie der Konflikt in Syrien zur Sprache.

zum Podcast: ►►► https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/friedensfahrt-berlin-moskau-owe-schattauer-rainer-rothfuss-sascha-vrecar/

www.druschba.info

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/www.druschba.info/

Голос Германии (Sergey Fiba)
https://www.youtube.com/user/Sergeyf617

Friedensfahrt Berlin – Moskau. Sascha Vrecar im Gespräch mit Owe Schattauer und Dr. Rainer Rothfuß weiterlesen

Flattr this!

Fragen über Fragen – Leben wir um zu arbeiten?

Ist Fleiß als hohes Ideal eigentlich noch zeitgemäß?
Und was bringt er in der heutigen Zeit?
Fragen über Fragen….

Fragen über Fragen – Leben wir um zu arbeiten? weiterlesen

Flattr this!