Archiv der Kategorie: Live vor Ort

Wir berichten für Euch live vor Ort von aktuellen Geschehnissen.

Pax Terra Musica Friedensfestival 2017 – Die Dokumentation

Am Wochenende vom 23. – 25. Juni 2017 fand auf dem ehemaligen Militärflugplatz bei Jüterbog (Brandenburg) das Pax Terra Musica Friedensfestival statt. Mit dieser Dokumentation möchten wir euch ein paar Impressionen von diesem Festival zeigen.
Neben einigen Interviews seht ihr auch verschiedene Musikbeiträge und Impressionen vom Festival.

Pax Terra Musica Friedensfestival 2017 – Die Dokumentation weiterlesen

Flattr this!

Lügen, Propaganda, Manipulation der Massen – Dr. Andreas von Bülow spricht in Dresden (13. Juni 2017)

Smedley Butler, Chef beim United States Marine Corps, sagte in den 30er Jahren bei seiner Verabschiedung: „Ich habe keinen Einsatz bei den Marines erlebt, wo ich nicht letztlich für Wallstreet gekämpft habe. Und Krieg ist ein Betrug.“

Rutschen die westlichen Demokratieen über PR Propaganda und Lügen in einen weiteren, dann vermutlich nuklearen Weltkrieg? Warum stecken die USA unter Präsident Trump nochmals weiter 54 Milliarden Dollar in den Militärhaushalt. Regierungswechsel über Militär und Bürgerkrieg in der Ukraine, im Irak, in Syrien, in Lybien, dem Sudan. Geht es weiter mit Iran, Russland, Korea und China? Verbot der Einmischung in die Angelegenheiten fremder Völker wird durch Vorwand humanitärer Intervention ausgehebelt. Wem nutzt das? Wer trägt Verantwortung. Lügen und Propaganda blenden die Öffentlichkeit.

Dr. Andreas von Bülow, geboren 17.7.1937 in Dresden, Studium Rechtswissenschaft in Heidelberg, München und Paris. Doktorarbeit über die Erdgasregulierung der amerikanischen Federal Power Commission, 1966-69 höherer Verwaltungsdienst Baden-Württemberg, 1969-1994 Mitglied des Deutschen Bundestages, 1986-1990 parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung, 1980-1982 Bundesminister für Forschung und Technologie im Kabinett Helmut Schmidt.

Lügen, Propaganda, Manipulation der Massen – Dr. Andreas von Bülow spricht in Dresden (13. Juni 2017) weiterlesen

Flattr this!

Illegale Kriege: Türkei und Syrien, Dr. Daniele Ganser an der Universität in Köln (03.06.2017)

Dr. Daniele Ganser sprach am 3. Juni 2017 an der Universität in Köln. Sein aktuelles Buch „Illegale Kriege. Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren. Eine Chronik von Kuba bis Syrien“ begleiteten diesen Vortrag.
In diesem Vortrag werden vor allem die Situationen in den Ländern Türkei und Syrien behandelt.
Die Türkei hat, wenn man auf die Weltkarte blickt, eine geopolitische Schlüsselposition: Sie ist die Brücke zwischen Asien und Europa. Die Türkei ist die einzige Landbrücke zwischen schwarzem Meer und Mittelmeer.
Schon sehr früh zeigte die Türkei, dass sie einen prowestlichen Kurs eingeht: 1952 trat sie der Nato bei. Warum die Türkei für die NATO-Länder so eine wichtige geostrategische Rolle in Vorderasien spielt und warum der Syrien-Konflikt auch viel mit der Thematik rund um die Türkei zu tun hat, wird in diesem Vortrag beleuchtet und aufgearbeitet.

Dr. Daniele Ganser ist Friedensforscher und leitet das von ihm gegründete SIPER Swiss Institute for Peace and Energy Research.
Wir haben für Euch seinen Vortrag in Köln aufgezeichnet.

Wir bedanken uns sehr bei „Ton und Bilk“ für die Mithilfe an dieser Produktion (http://www.andreasresch.org/tonundbilk/)

zum Podcast: https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/daniele-ganser-in-koeln

Aktuelles Buch: „Illegale Kriege – Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren. Eine Chronik von Kuba bis Syrien“
https://www.weltbild.de/artikel/buch/illegale-kriege_21642435-1

https://www.amazon.de/Illegale-Kriege-NATO-L%C3%A4nder-sabotieren-Chronik/dp/3954715023

SIPER Swiss Institute:
https://www.siper.ch/de/

Illegale Kriege: Türkei und Syrien, Dr. Daniele Ganser an der Universität in Köln (03.06.2017) weiterlesen

Flattr this!

Wer bricht das Schweigen? | Bilderberg 2017

Im finalen Bericht zur diesjährigen Bilderbergkonferenz in Chantilly, USA, zeigt euch Max, was an den Tagen zwei, drei und vier geschehen ist. Besonders sehenswert sind die Gastauftritte von Frank Bsirske und Jens Spahn.
Jens Spahn ist seit dem 3. Juli 2015 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen.
Frank Bsirske ist Vorsitzender der Gewerkschaft ver.di und Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen.

Unterstützt unseren Kanal, damit wir Max auch nächstes Jahr wieder losschicken können, um hier der Welt DAS zu zeigen, was NICHT in der Tagesschau kommt….. http://eingeschenkt.tv/spenden/

Wer bricht das Schweigen? | Bilderberg 2017 weiterlesen

Flattr this!

Ankunft der Teilnehmer | Bilderberg 2017

Am ersten offiziellen Tag des Bilderbergtreffens, bekommt man häufig die Chance, einige der Teilnehmer zu sichten und ihnen ein paar Fragen zu stellen.

Interview mit Luke Rudkowski – wearechange.org

Ankunft der Teilnehmer | Bilderberg 2017 weiterlesen

Flattr this!

Bilderberg-Treffen 2017 – Einblick in die Teilnehmerliste und Agenda

Eingeschenkt.tv Berichterstatter und Filmer Max ist für euch zum Bilderbergtreffen in die USA (Chantilly / US-Bundesstaat Virginia ) geflogen und zeigt euch hier seine Erlebnisse der Tage vor dem Treffen. Außerdem liefert er euch eine kurze Übersicht über die veröffentlichte Agenda der Bilderberger und die deutschen Teilnehmer

Bilderberg-Treffen 2017 – Einblick in die Teilnehmerliste und Agenda weiterlesen

Flattr this!

Franz Hörmann – Die Firlefanzwissenschaft (20.05.2017)

Die „Firlefanzwissenschaft“ sagt „Je höher das Risiko, desto höher die Zinsen.“
Wenn man also ein Geschäft eingeht und hat ein hohes Risiko, dann bedeutet der Begriff „hohes Risiko“ in aller Regel einen Mangel an Fähigkeiten, Unwissenheit, Unerfahrenheit usw.
Und genau diesen Mangel an Fähigkeit, Wissen und Kenntnissen lässt man sich auch noch ‚belohnen‘.
Schlussfolgernd bedeutet in der „Firlefanzwissenschaft“ die Aussage: „Je höher das Risiko, desto höher der Zinssatz“ eigentlich: Dummheit wird belohnt.

Der Wiener Professor Franz Hörmann, Experte für Rechnungswesen und Geld, spricht auf der 1. Geldsystem Konferenz im Kulturhof Kosma in Thüringen.

http://bürgerforum-altenburg.de

Franz Hörmann – Die Firlefanzwissenschaft (20.05.2017) weiterlesen

Flattr this!

Abora 4 – Eines der ambitioniertesten archäologischen Abenteuer (11.04.2017)

Unter dem Namen „Abora“ verbirgt sich ein interdisziplinäres Forschungsprojekt von Dr. Dominique Görlitz aus Chemnitz, das sich mit dem Vermächtnis der Zivilisationen der Menschheit beschäftigt.
Bekannt wurde er vor allem durch seine ABORA-Schilfbootexpeditionen über das Mittelmeer und den Nordatlantik.

Dr. Dominique Görlitz geht davon aus, dass das innovative Potential der Menschheit in der Vorzeit höher war, als heute allgemein angenommen wird.
Er betrachtet es als wesentliche Aufgabe der Altertumswissenschaften, herauszufinden, welche Mechanismen zum Aufstieg, zur Blüte und schließlich zur Dekadenz, dem Niedergang von Kulturen führten.
Diese philosophische Überlegung, dass unsere moderne Gesellschaft viel aus der Kulturgeschichte und den kulturellen „Abstürzen“ früherer Gesellschaften lernen kann – ist die Hauptmotivation bei seinen ABORA Experimenten als Teil eines wissenschaftlichen Langzeit-Programms.

Am 11. April 2017 stellte Dominique Görlitz sein für 2018 geplantes Segelunternehmen mit dem neuen Schiffstyp der vierten Generation „Abora 4“ in den Räumen der Chemnitzer Modefirma „Germens“ vor.
Unter den zahlreich geladenen Gästen waren unter anderem Dr. Sergey Nikitin (Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation in Deutschland), Hans-Joachim Wunderlich (Industrie- und Handelskammer Chemnitz), Michael Josef Sagurna (ehemaliger Regierungsprecher unter Kurt Biedenkopf) und Stefan Scholz (Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft).

Dr. Dominique Görlitz konnte an diesem Abend nicht in Chemnitz vor Ort sein. Er wurde per Skype-Videokonferenz dazugeschaltet. Grund war eine plötzliche Verhaftung seiner Person während einer Vortragsreihe in Maskat, der Hauptstadt von Oman. Dort war Görlitz Tage zuvor auf Einladung der Marine-Hochschule des Landes eingereist. Vor Studenten hatte er einen Vortrag über seine Abora-Projekte halten sollen.
Dominique Görlitz wurde kurze Zeit später wieder frei gelassen.
Hintergrund seiner Inhaftierung waren geringe Abnahmen von Gesteinsproben an der Cheops-Pyramide. Diese Aktion führte bereits 2013 zu einem internationales Fahndungsgesuch bei Interpol. Im letzten verbliebenen der sieben Weltwunder der Antike entnahm Dominique Görlitz, Stefan Erdmann und seine Begleiter im April 2013 Gesteinsproben und brachten diese außer Landes, um sie vom Dresdner Institut Fresenius einer Analyse unterziehen zu lassen.
Dabei wurden laut Aussagen von Görlitz Metallspuren in den Proben festgestellt, was nach heutiger gängiger Geschichtsschreibung eigentlich unerklärbar wäre und somit Wissenschaft um einiges in Aufruhr brachte.

Der folgende Film dokumentiert die Veranstaltung in Chemnitz, in welcher das neue Abora 4 Projekt das erste mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.
Desweiteren haben wir im Interview mit Jens Zimmermann (Unterstützer des Abora Projekts) und Dr. Sergey Nikitin (Leiter der Repräsentanz der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation in Deutschland) versucht, die Hintergründe der Verhaftung und Details der Abora Mission näher zu beleuchten.

http://www.abora.eu

Abora 4 – Eines der ambitioniertesten archäologischen Abenteuer (11.04.2017) weiterlesen

Flattr this!

Friedlicher Protestkonvoi von Leipzig nach Dresden (29.04.2017)

Der „Friedliche ProtestKonvoi“ fuhr am Wochenende durch die ostdeutschen Städte der Republik. Die 3-tägige Tour führte diesmal durch die Städte Magdeburg, Halle, Leipzig, Dresden und Cottbus.
Wir haben den Konvoi auf seiner Tour von Leipzig nach Dresden begleitet.
Der Friedliche ProtestKonvoi bringt den Protest gegen die NATO, den Kapitalismus und das Finanzsystem auf die Straße. Dabei werden die Auto mit bunten Botschaften verziert und während der Fahrt über Lautsprecher die Bürger angesprochen, an denen vorbei gefahren wird.  #fPK  #FriedlicherProtestKonvoi

Der Friedliche ProtestKonvoi auf Facebook: https://www.facebook.com/friedlicherprotestkonvoi/
Friedlicher Protestkonvoi von Leipzig nach Dresden (29.04.2017) weiterlesen

Flattr this!

„Nicht in unserem Namen!“ – Demo in Dresden gegen den Stellvertreterkrieg in Syrien (09.04.2017)

Am 09. April 2017 fand in Dresden eine Demonstration gegen den eskalierenden Krieg in Syrien statt.
Die USA griffen am 7. April 2017 mit 59 Tomahawk-Marschflugkörpern den syrischen Militärflughafen al-Sha’irat in der Nähe von Homs an. Dabei wurden sechs syrische Soldaten und neun Zivilisten – die Hälfte davon Kinder – getötet. Dieser Angriff stellt ein Bruch des Völkerrechts dar. Er ist in keinster Weise von der UN autorisiert worden.
Der offizielle Grund dieses Angriffs war eine militärische Antwort auf den sich am 04. April 2017 ereigneten Giftgasangriff in Khan Sheikhun – in der von islamistischen Extremisten kontrollierten Provinz Idlib. Bei diesem durch das Nervengas Sarin ausgeführten Anschlag starben nach offiziellen Angaben 87 Menschen.
Die USA erhoben – ohne irgendwelche Beweise liefern zu können – den Vorwurf, dass dieser Giftgasanschlag von der syrischen Regierung ausging und begründeten mit dieser Aussage den Angriff auf den oben genannten syrischen Militärflughafen. Ohne UN-Mandat und somit gegen geltendes Völkerrecht.

Die Initiatoren der Demonstration vom 9. April sehen in dieser Eskalationsphase der Kriegsaktivitäten ein gefährliches Potential für Gewalt und Krieg, zumal die Bundesregierung diesen Angriff mit 59 Marschflugkörpern auf den syrischen Militärstützpunkt als legitim und nachvollziehbar bezeichnet.

„Die deutsche Bundesregierung erklärt ihre Unterstützung für das Amerikanische Bombardement, als ihrer Ansicht nach berechtigte Reaktion auf einen nicht untersuchten oder aufgeklärten Einsatz von Giftgas. Jegliche Prinzipien des Völkerrechts werden missachtet und statt einer unabhängigen Untersuchung wird aufgrund von nicht belegbaren Vermutungen Gewalt im eigenen Interesse als Lösung legitimiert.
Zum zweiten Mal wird Assad ohne Beweise des Giftgaseinsatzes beschuldigt. Beim ersten Mal konnte der Untersuchungsbericht der UN dies in keiner Weise belegen.“ (Zitat der Organisatoren der Demonstration)

——————————-

Wir senden für euch! Unterstützt uns!
http://eingeschenkt.tv/spenden/ (Überweisung, PayPal, Flattr)

Investigativer Journalismus. Unabhängig. Kritisch. Kostenfrei – da durch euch crowdfinanziert!

Kontoinhaber: eingeschenkt.tv
IBAN: DE 58 5003 1000 1044 2280 05
BIC: TRODDEF1
Bank: Triodos Bank N. V. Deutschland

Unterstützt uns über PayPal:
https://www.paypal.me/eingeschenkttv

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“
– Erich Kästner –
Jeder Betrag hilft uns! Tausend Dank dafür!

Besucht, abonniert und empfehlt uns auf:
http://eingeschenkt.tv/
https://www.youtube.com/c/eingeSCHENKTtv
https://www.facebook.com/eingeschenkt.tv
https://plus.google.com/b/116044114594677590479/+eingeSCHENKTtv/posts
https://twitter.com/eingeschenkt_TV
https://vk.com/eingeschenkt_tv

Podcast:
https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/

Flattr this!