Schlagwort-Archive: Finanzsystem

Bernd Senf – Der Nebel um das Geld. Vortrag in Bautzen am 18.01.2017

Die 8 reichsten Männer der Welt besitzen so viel Vermögen wie die andere Hälfte der Menschheit zusammen. Warum ist das so und wieso müssen die Bürger immer für pleite gehende Banken bürgen?

Und wieso kann Geld angeblich „arbeiten“?
Und warum wird die Schere zwischen Arm und Reich immer größer? Von Jahr zu Jahr.

Kann es sein, dass das derzeitige Geldsystem so angelegt ist, dass automatisch die Geldwerte von der arbeitenden Masse an die Wohlhabenden abgeleitet wird?
Ist das Geldsystem ein System der Plünderung, wo der Plünderer aber nicht als der Dieb erscheint?

Und wieso geht man zu einer Bank, weil man kein Geld besitzt und die Bank erschafft das Geld aus dem „Nichts“, weil sie es selbst gar nicht hat? Wieso ist Geld immer an Schuld gekoppelt?

Wieso ist dieses Geld und die im Umlauf befindliche Geldmenge mittlerweile weit von der Realwirtschaft entfernt? Wie entsteht eigentlich ein Kredit? Wer darf Geld „erzeugen“?

Und warum liegt das System der Geldschöpfung in privaten Händen? Und warum haben Kriege und Geld immer miteinander etwas zu tun?

Wer diese Fragen erkunden möchte, für den haben wir den Vortrag von Bernd Senf in Bautzen aufgezeichnet. „Der Nebel um das Geld.“
Gefilmt am 18. Januar 2017.

Bernd Senf ist Professor für Volkswirtschaftslehre. Von 1973 bis 2009 lehrte er an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

http://www.berndsenf.de/

——————————-

Wir senden für euch! Unterstützt uns!
http://eingeschenkt.tv/spenden/ (Überweisung, PayPal, Flattr)

Investigativer Journalismus. Unabhängig. Kritisch. Kostenfrei – da durch euch crowdfinanziert!

Kontoinhaber: eingeschenkt.tv
IBAN: DE06500310001031756002
BIC: TRODDEF1
Bank: Triodos Bank N. V. Deutschland

Unterstützt uns über PayPal:
https://www.paypal.me/eingeschenkttv

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“
– Erich Kästner –
Jeder Betrag hilft uns! Tausend Dank dafür!

Besucht, abonniert und empfehlt uns auf:
http://eingeschenkt.tv/
https://www.youtube.com/c/eingeSCHENKTtv
https://www.facebook.com/eingeschenkt.tv
https://plus.google.com/b/116044114594677590479/+eingeSCHENKTtv/posts
https://twitter.com/eingeschenkt_TV?s=02
https://vk.com/eingeschenkt_tv

Podcast:
https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/

Flattr this!

Die Fehler im System des Geldes – Im Interview mit Bernd Senf (18.01.2017)

Bernd Senf im Gespräch über das derzeitige Geldsystem, seine Fehler und warum man über fließendes Geld diskutieren muss.

Geld soll nicht dazu dienen, es durch Anhäufung für sich „arbeiten“ zu lassen, so dass es sich aufgrund von Zins und Zinseszins wie magisch vermehrt. Geld selbst kann nicht arbeiten. Was des einen Gewinnzuwachs durch Hortung von Geld sind des anderen wachsende Schulden. Daraus folgt, dass das Geld und seine Menge stets im Fluss sein sollte und den Werten der Realwirtschaft angepasst sein muss.

Zwischen dem Fließen des Geldes im sozialen Organismus einer Wirtschaft und dem Fließen der Lebensenergie im Organismus eines Menschen sieht Bernd Senf erstaunliche funktionelle Identitäten: Die Blockierung des Fließprozesses macht den betreffenden Organismus krank und destruktiv.

Bernd Senf meint: „Geldschöpfung gehört nicht in die Hände Privater. Geldschöpfung gehört in öffentliche Hand.“

Bernd Senf ist ein deutscher emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre. Von 1973 bis 2009 lehrte er an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Die Fehler im System des Geldes – Im Interview mit Bernd Senf (18.01.2017) weiterlesen

Flattr this!

Marcos Alternative Presseschau vom 23.05.2016

Bilderberger Konferenz in Dresden, Airbase Ramstein, Bargeldabschaffung, NATO Aufrüstung, Bundeswehr-Werbung, Finanzsystem, Windeln am Arbeitsplatz und und und … liebe Freunde, es gibt viel zu besprechen in unserer neuen Presseschau:

►►► https://youtu.be/oRXSDcU6X0g

Dieses Mal haben wir neben der regelmäßigen Vergabe des „Schweinepreis Journalismus Artikel des Monats“ auch ein Rätsel, sowie eine dringend notwendige Werbekampagne für das bewaffnete Handwerk und viele anderekleine inhaltliche und bebilderte Besonderheiten eingebaut.
Die alternative Presseschau erscheint dieses Mal aufgrund aktueller Ereignisse auch in einer etwas längeren Form, denn es lohnt sich, momentan an vielen Stellen etwas genauer hinzublicken. Und dass es in keinem Augenblick langweilig wird dafür sorgen die Absurditäten und Verwerfungen welche uns im Augenblick stakatoartig und die Ohren fliegen.

Flattr this!

Marcos Alternative Presseschau vom 21. April 2016

Die Alternative Presseschau beschäftigt sich diesmal mit den Themen Panama Papers, Böhmermann Affäre, Flüchtlingskrise, US Wahlen sowie einigen anderen Themen, die die letzten Tage und Wochen die Medienlandschaft beherrschten. Und: Wie die BILD auf einen April-Scherz reinfiel.

Marcos Alternative Presseschau vom 21. April 2016 weiterlesen

Flattr this!

5. EnDgAmE Demo in Dresden am 17.10.2015

Am 17. Oktober 2015 fand in Dresden die 5. EnDgAmE Demo statt. Wir waren für Euch vor Ort und haben Eindrücke und Ausschnitte aus den Reden für Euch festgehalten.

Vollständige Redebeiträge: https://www.youtube.com/watch?v=jVRKHcAkdmQ

Ein Beitrag von Max.
5. EnDgAmE Demo in Dresden am 17.10.2015 weiterlesen

Flattr this!

Demo in Plauen (04.10.2015)

Wir berichten für Euch heute aus Plauen.

Hier finden seit kurzem jeden Sonntag Demonstrationen statt, welche stetigen Zulauf erfahren. Am 4. Oktober 2015 – zur dritten Kundgebung – haben sich 3000 Menschen vor dem Plauener Rathaus versammelt, um unter dem Motto „Wir sind Deutschland“ zu demonstrieren.
Die Redner der Veranstaltung behandelten Themen wie Problematiken zur aktuellen Flüchtlingswelle, Kriegsgefahr durch Aufrüstung, das Problem einer NATO Vorherrschaft und deren Konsequenzen, Propaganda durch die Medien und das Freihandelsabkommen TTIP.
Was führt die Plauener auf die Straße? Was sind die Themen?
Max von eingeschenkt.tv war für Euch vor Ort, um sich ein Bild zu
machen und für Euch zu berichten.

Demo in Plauen (04.10.2015) weiterlesen

Flattr this!

Was tust du, wenn dein System langsam entlarvt wird und du merkst, die Stimmung kippt gegen dich?

1. Schaffe Chaos. Das ist gut, die Leute werden verwirrt sein.

2. Solltest du Zusammenhalt feststellen – was Gift ist – teile Sie. Nimm eine Portion Menschen und sage, sie sind „rechts“. Die anderen teile in „links“ auf. Hilft das nicht, dann sollten die einen „Ossis“, die anderen „Wessis“ sein. Andere Möglichkeiten der Spaltung wären „Fleischesser„, „Veganer“, „Normale“, „Behinderte“, „Arbeitslose“, „Fleißige“, „Akademiker“, „Hartzer“.

könig

3. Mache einen kleinen Krieg. Das ist gut, die Leute werden panikartig durch die Straßen rennen.

4. Nutze diese Zeit, um die Umkleidekabine aufzusuchen. Streife dort alles ab, was die Leute bewegen könnte, dich wiederzuerkennen.

5. Gehe in deine Schatzkammer, nimm 100 Euro Begrüßungsgeld und eine Banane mit und verteile sie unter die Leute. Es wird sich hart anfühlen, jeden Idioten 100 Euro zu geben, aber glaube mir: es lohnt sich!

6. Die Leute werden dich umarmen und dich frenetisch feiern und dir um den Hals fallen. Nutze dieses schmale Zeitfenster aus! Nimm Dankesgrüße aus der Bevölkerung entgegen und nicht vergessen: Du musst immer so sympathisch lächeln. Mach auch zwischendurch mal so’n kleinen Kalauer, die da draußen lieben das.

7. Ab jetzt hast du wieder ca. 70 Jahre Zeit, die Menschen auszubeuten. Sollte das System ins Schwanken kommen, da die Leute anfangen, deine Methoden zu hinterfragen, befolge einfach Punkt 1 bis 7.

Als Bonus: Folgende Begriffe gebe ich dir mit auf dem Weg, die du stets einsetzen kannst, um die Masse zu begeistern. Halte dich nicht zurück, diese ständig zu artikulieren (hier ist ein „ständig“ sehr wichtig!)
„Wachstum! Wettbewerb! Wachstum! Wettbewerb!
„Alternativlos! Alternativlos! Alternativlos!“
„Auch mal den Gürtel enger schnallen!“
„Überstunden heißen nicht Überstunden, sondern persönliches Engagement!“
„So wie wir heute leben, wollen wir morgen arbeiten!“
„Wir müssen mehr sparen, damit wir mehr ausgeben können!“
„Das ist systemrelevant!“
„Vorwärts immer – rückwärts trotzdem!“

Flattr this!