Schlagwort-Archive: Wilhelm Reich

Rettet die Zärtlichkeit! – Im Gespräch mit Andreas Krüger (15.12.2016)

Hogwarts 2.0 ?!
Magie und Zärtlichkeit an der Samuel Hahnemann Schule Berlin
Im Gespräch mit Andreas Krüger

Im Rahmen unserer Interview Reihe wollen wir immer wieder auch ungewöhnliche, nicht alltägliche Projekte, Menschen und Ideen unserer Zeit vorstellen und portraitieren. Am 15. Dezember 2016 waren wir nun in Berlin zu Gast in der Samuel Hahnemann Heilpraktiker Schule, um die ganz besonders ungewöhnliche Atmosphäre eines Ortes für euch einzufangen, der uns stark an die Zauberschule von Harry Porter erinnert hat, daher der Titel.

Die von außen eher triste und unscheinbare Fassade eines großen Bürogebäudes mit Pförtner, verwandelte sich in dem Augenblick als uns selbiger mit dem Fahrstuhl in den 4. Stock schickte und sich dort die Tür öffnete.

Im nächsten Moment betraten wir eine andere Welt und traten auf den Gang der Samuel Hahnemann Schule, wo uns sofort die Skulptur von Homöopathie Meister Hahnemann ins Auge- und der alles durchdringende Palo Santos Geruch in die Nase fiel. Von Irmgard Schmitz, der guten Seele des Schulbüros – die übrigens auch, das in Deutschland einmalige Fach „Liebeskunde“ unterrichtet – wurden wir dann in einen großen Klassenraum geführt, wo das Interview mit dem Schulleiter der SHS Professor Dumbledore, ähm… Entschuldigung Andreas Krüger stattfinden sollte. Derweil konnten wir schon mal den Stundenplan und die Angebote dieser Schule studieren, welche von knallharter naturwissenschaftlicher Schulmedizin, über Pflanzenheilkunde, Akupunktur, Qi Gong und Homöopathie bis hin zu „Leibarbeit“ „Astrologie“ und „Heilen mit Wolf und Engel“ (einer schamanistischen Zusatzausbildung) reicht. Und dann betrat Andreas Krüger den Raum, beziehungsweise nahm diesen wahrlich ein: groß, laut, liebenswert, authentisch und voller Begeisterung und riss uns während des Interviews wie eine Welle mit hinein in seine Welt, die uns in der darauffolgenden reichlichen Stunde wie selten zuvor zum Lachen brachte,- überschlug,- durchschüttelte,- irritierte,- faszinierte,- kontrovers durcheinanderbrachte,- und schlussendlich mit vielen unvergesslichen Eindrücken wieder in den grauen Berliner Alltag entließ. Jeder mag von dieser Schule halten was er will, aber wer sich hier einschreibt, ist ganz bestimmt nicht Mainstream und gerät wahrlich in einen lt. Andreas Krüger „alchimistischen Kochtopf der Heilkunst“ –
Hogwarts 2.0 eben. Aber seht selbst!

Rettet die Zärtlichkeit! – Im Gespräch mit Andreas Krüger (15.12.2016) weiterlesen

Flattr this!

Dr. Hans-Joachim Maaz: „Woran krankt unsere Gesellschaft?“

Woran krankt unsere Gesellschaft?

Im Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz

Warum kommen aktuell immer mehr Menschen an verschiedenen Stellen des Alltags an ihre Grenzen?
Warum haben immer mehr Menschen das deutliche Gefühl, dass etwas grundsätzlich nicht mehr stimmt?
Weshalb haben immer mehr Menschen das Gefühl, in einem Hamsterrad aus Verpflichtungen, Existensängsten, Leistungs- und Erfolgsdruck gefangen zu sein?
Warum nehmen psychische Erkrankungen- und selbst bei Kindern Schul- und Versagensängste und der Einsatz von Psychopharmaka wie Ritalin stetig zu?
Warum arbeitet jeder 3. Berufstätige laut dem MILD Institut bereits am Limit, was sich auch an der Zunahme stressbedingter Erkrankungen wie dem Burnout – einer Erschöpfungsdepression zeigt?

Warum verspüren wir einerseits eine Gier nach „Höher, schneller, weiter“ in einem regelrechten Wachstums- und Wettbewerbswahn – andererseits aber auch immer häufiger ein Gefühl „der Norm“ entsprechen zu müssen?

Gleichzeitig scheint der Einzelne auch immer schneller gegen diese Norm zu verstoßen und aus der Gemeinschaft zu fallen, wenn er abweichende, nicht opportune Meinungen und Regungen artikuliert, die mit der vorherrschenden öffentlichen (oder veröffentlichten) Meinung nicht mehr konform sind.
Warum kann unsere „Demokratische Wertegemeinschaft“ immer weniger andere Empfindungen, Vorstellungen und Ängste aushalten oder wenigstens anhören?
Und warum sehen wir auch immer mehr eine zunehmende Radikalisierungs- und Polarisierungstendenz in vielen Bereichen unserer Gesellschaft?

Im Interview mit eingeschenkt.tv stellt der bekannte und geschätzte Psychoanalytiker und Autor Dr. Hans-Joachim Maaz als Antwort auf all diese Fragen unmissverständlich die Diagnose einer grundsätzlich „narzisstisch“ und „normopathisch“ gestörten Gesellschaft mit einer „inneren Entfremdung“ .
Er untermauert diese Anamnese schonungslos mit zahlreichen Leitsymptomen, Fakten und Erkenntnissen, er spricht über psychodynamische Ursachen und Wechselwirkungen und stellt auch einen tieferen Zusammenhang zu angrenzenden Themenfeldern wie Geldsystem, Politik und Medien her.

Danach stellt er unserer erkrankten Gesellschaft die Vision einer gesunden Alternative – die bei ihm im Begriff „Beziehungskultur“ gipfelt – gegenüber.
Außerdem zeichnet er für jeden Einzelnen erste Schritte eines empathischen, authentischen, aber vor allem auch gangbaren Weges auf, den unsere Zeit so dringend benötigt.

Dr. Hans-Joachim Maaz: „Woran krankt unsere Gesellschaft?“ weiterlesen

Flattr this!