Demonstration gegen die NATO Sicherheitskonferenz in München am 18.02.2017

Vom 17. bis 19.2.2017 fand die 53. Münchner Sicherheitskonferenz im Bayerischen Hof statt. Zahlreiche Spitzenpolitiker und Wirtschaftsvertreter versammelten sich hier, um über die Themen Außenpolitik zu verhandeln. Allein rund 80 Außen- und Verteidigungsminister und 30 Staats- und Regierungschefs werden im Hotel Bayerischer Hof erwartet. Gäste waren unter anderem der britische Außenminister Boris Johnson, Bundeskanzlerin Angela Merkel, US-Vizepräsident Mike Pence und US-Vizepräsident Mike Pence, Verteidigungsminister James Mattis und Russlands Außenminister Außenminister Sergej Lawrow. Mit dabei unter anderem Bill Gates, Bono von U2, Ursula von der Leyen, Joachim Gauck, Frank-Walter Steinmeier.
Was wird dort hinter verschlossenen Türen beraten?
4000 Polizisten sichern den „sichersten Ort der Welt“ (BILD) [1]
Warum das viele Menschen kritisieren und warum dieses „Sicherheitstreffen“ hinterfragt wird, haben wir versucht, herauszufinden. Wir haben für Euch Eindrücke der Demonstration gegen die Sicherheitskonferenz gefilmt und Demonstranten befragt. Unter anderem Eugen Drewermann.

[1] http://www.bild.de/politik/inland/muenchner-sicherheitskonferenz/der-sicherste-ort-der-welt-50464340.bild.html


Unterstützt unseren unabhängigen Journalismus!
https://www.paypal.me/eingeschenkttv
http://eingeschenkt.tv/spenden/

Flattr this!

Eugen Drewermann spricht auf der Demonstration gegen die NATO-Sicherheitskonferenz (18.02.2017)

„Das Töten von Menschen wird niemals Menschlichkeit“.
Eugen Drewermann spricht auf der Demonstration gegen die NATO-Sicherheitskonferenz am 18. Februar 2017 in München.


Unterstützt unseren unabhängigen Journalismus!
https://www.paypal.me/eingeschenkttv
http://eingeschenkt.tv/spenden/

Flattr this!

Was sagen Dresdner Bürger zu den Kunstprojekten „Monument“ und „Lampedusa 361“? | Fragen über Fragen

Im Vorfeld zu den diesjährigen Gedenkveranstaltungen zum 13. Februar beschäftigten zwei aktuelle Kunstprojekte die Stadt Dresden, welche von den Menschen sehr unterschiedlich, teilweise völlig gegensätzlich erlebt und empfunden werden und zu viel kontroversen Diskussionsstoff, hitzigen Debatten, lautstarken Beschwerden einerseits-, aber auch zu begeisterter Zustimmung andererseits geführt haben. Da wäre zum einen das „Monument“ vor der Frauenkirche des deutsch/syrischen Künstlers Manaf Halbouni, der damit das Kriegsgeschehen in Aleppo in den Fokus nahm und das Projekt Lampedusa 361 am Theaterplatz, welches an die vielen im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlingen erinnern möchte.

Zum Podcast: https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/monumentdresden/

Was sagen Dresdner Bürger zu den Kunstprojekten „Monument“ und „Lampedusa 361“? | Fragen über Fragen weiterlesen

Flattr this!

Neuer Service für Euch: eingeSCHENKt.tv Podcast

eingeSCHENKt.tv Podcast

Wir erweitern unseren Service für Euch!
►►► https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/
Ab sofort stellen wir Euch alle Audio-geeigneten Beiträge als Podcast zur Verfügung. Diese Beiträge könnt ihr bequem und natürlich kostenlos als mp3-Datei herunterladen und somit lange Interviews und Sendungen im mp3-Player oder im Auto anhören, ohne YouTube-Traffic verbrauchen zu müssen. Wir hoffen, Euch gefällt unser neues Angebot. Liebe Grüße, Eurer eingeschenkt.tv-Team.
Und nicht vergessen: Wir twittern auch fleißig 😉
►►► https://twitter.com/eingeschenkt_TV

Flattr this!

Doku am Sonntag: Das Ende des Erhabenen Staates (ARTE)

Teil 1: ►►► https://youtu.be/faeWBJqiFOo
Teil 2: ►►► https://youtu.be/yhafD-4vEk4
Der Mittlere und der Nahe Osten sind heute ein Krisengebiet. Hervorgegangen sind Länder wie Syrien, Türkei, Armenien aber auch Kroatien, Serbien und Mazedonien aus dem Osmanischen Reich, welches etwa 1800 zunehmend verfiel.
Sechs Jahrhunderte lang war das Osmanische Reich eine Großmacht, die sich über drei Kontinente und die sieben Weltmeere erstreckte. Ein riesiges Reich, Ort heiliger Stätten und Heimat der drei monotheistischen Weltreligionen. In weniger als einem Jahrhundert wurde das Reich zu Fall gebracht. Auf seinen Trümmern ist die Welt von heute entstanden.
Die Doku zeigt, wie es dazu kam und was die politischen Hintergründe waren.

Flattr this!

Doku am Sonntag: „Jede Regierung lügt“ (ARTE)

„All governments lie“ – „Jede Regierung lügt“, diesen Spruch des amerikanischen Ausnahme-Journalisten I.F. Stone macht sich eine starke Generation investigativer Journalisten wie Laura Poitras, Amy Goodman, Jeremy Scahill oder Michael Moore zum Motto, um Lügen und Betrügereien von Regierungen aufzudecken und mit Fakten zu widerlegen.

 

Flattr this!

Bernd Senf – Der Nebel um das Geld. Vortrag in Bautzen am 18.01.2017

Die 8 reichsten Männer der Welt besitzen so viel Vermögen wie die andere Hälfte der Menschheit zusammen. Warum ist das so und wieso müssen die Bürger immer für pleite gehende Banken bürgen?

Und wieso kann Geld angeblich „arbeiten“?
Und warum wird die Schere zwischen Arm und Reich immer größer? Von Jahr zu Jahr.

Kann es sein, dass das derzeitige Geldsystem so angelegt ist, dass automatisch die Geldwerte von der arbeitenden Masse an die Wohlhabenden abgeleitet wird?
Ist das Geldsystem ein System der Plünderung, wo der Plünderer aber nicht als der Dieb erscheint?

Und wieso geht man zu einer Bank, weil man kein Geld besitzt und die Bank erschafft das Geld aus dem „Nichts“, weil sie es selbst gar nicht hat? Wieso ist Geld immer an Schuld gekoppelt?

Wieso ist dieses Geld und die im Umlauf befindliche Geldmenge mittlerweile weit von der Realwirtschaft entfernt? Wie entsteht eigentlich ein Kredit? Wer darf Geld „erzeugen“?

Und warum liegt das System der Geldschöpfung in privaten Händen? Und warum haben Kriege und Geld immer miteinander etwas zu tun?

Wer diese Fragen erkunden möchte, für den haben wir den Vortrag von Bernd Senf in Bautzen aufgezeichnet. „Der Nebel um das Geld.“
Gefilmt am 18. Januar 2017.

Bernd Senf ist Professor für Volkswirtschaftslehre. Von 1973 bis 2009 lehrte er an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

http://www.berndsenf.de/

——————————-

Wir senden für euch! Unterstützt uns!
http://eingeschenkt.tv/spenden/ (Überweisung, PayPal, Flattr)

Investigativer Journalismus. Unabhängig. Kritisch. Kostenfrei – da durch euch crowdfinanziert!

Kontoinhaber: eingeschenkt.tv
IBAN: DE06500310001031756002
BIC: TRODDEF1
Bank: Triodos Bank N. V. Deutschland

Unterstützt uns über PayPal:
https://www.paypal.me/eingeschenkttv

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“
– Erich Kästner –
Jeder Betrag hilft uns! Tausend Dank dafür!

Besucht, abonniert und empfehlt uns auf:
http://eingeschenkt.tv/
https://www.youtube.com/c/eingeSCHENKTtv
https://www.facebook.com/eingeschenkt.tv
https://plus.google.com/b/116044114594677590479/+eingeSCHENKTtv/posts
https://twitter.com/eingeschenkt_TV?s=02
https://vk.com/eingeschenkt_tv

Podcast:
https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/

Flattr this!

Reiner Wein in Medien, Politik, Gesellschaft… kritisch, investigativ, humorvoll… Satire trifft Ernst…