Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 09: Fahrt von Twer nach Moskau (15.08.2016)

15.08.2016: Am frühen Morgen trafen sich Vertreter der deutschen Partnerstadt Osnabrück mit dem Bürgermeister von Twer, Wladimir Babitschew. Es wurden gegenseitige Grüße beider Städte ausgetauscht und Geschenke überreicht.
Anschließend fuhr der Friedenskonvoi Richtung Moskau, wo er am Nachmittag eintraf. Mit Bussen ging es dann gemeinsam weiter zum Kreml, wo an der Gedenkstätte „Ewige Flamme“ Blumen niedergelegt wurden.

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Маршрут из Твери в Москву, Красная площадь. Визит мэра Твери, Владимира Бабичева.

www.druschba.info

1 KOMMENTAR

  1. Es ist nichts so stark, wie ein Gedanke dessen Zeit gekommen ist.
    Eine wunderbare Sache diese Friedensfahrt, man kann deutlich die kraft des Herzens spüren als Triebfeder des Tuns. Wir haben Zuhause mit geweint und mit gelacht. Es kann sein das wir Alten (Kriegs Generation) noch ein offenes Herz haben für den Frieden, denn wir kennen den Krieg. Ich denke wenn auch die öffentlichen Medien nichts verbreiten ist es ein Naturgesetz wenn Wasser einmal fließt, wer kann das stoppen. In diesem Sinne eine fröhliche Überschwemmung.
    Christa ein zum Menschen erwachtes beseeltes Wesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here