Schlagwort-Archive: Owe Schattauer

Zu Besuch bei den Nachtwölfen auf der Krim – Nachbericht zur Friedensfahrt Berlin – Moskau

In diesem Interview beschreiben Larissa Warkow, Carsten Halffter und Owe Schattauer ihre Erlebnisse auf der Krim. Während der Friedensfahrt Berlin – Moskau im August 2016 wurden die drei, als Vertretung für die Friedensfahrer, zu den Nachtwölfen nach Sewastopol – der größten Stadt auf der Halbinsel Krim – eingeladen.

Zu Besuch bei den Nachtwölfen auf der Krim – Nachbericht zur Friedensfahrt Berlin – Moskau weiterlesen

Flattr this!

„Fünf vor Zwölf – Es reicht“ – Demo. Das offene Mikrofon (01.10.2016)

Am 1. Oktober 2016 rief die Redaktion von KenFM zu einer gemeinsamen Demonstration in Berlin vor dem Kanzleramt auf.
„Es ist fünf vor Zwölf. Es reicht“. Diese Grundaussage war Thema dieser Veranstaltung. Kritisiert wurde der derzeitige Kriegskurs der Bundesregierung, das Versagen der Medien in ihrer Funktion, objektiv, ehrlich und sachlich zu berichten und der derzeitige neoliberale politische Kurs der westlichen Politik.
Es gab bei dieser Veranstaltung ein offenes Mikrofon. Jeder durfte seine Meinung äußern. Und diese Reden vor dem offenen Mikrofon haben wir für Euch filmisch festgehalten.

„Fünf vor Zwölf – Es reicht“ – Demo. Das offene Mikrofon (01.10.2016) weiterlesen

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 15: Die Fahrt von Warschau nach Berlin (21.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Маршрут из Варшавы в Берлин. демонстрация у Бранденбургских ворот.

21.08.2016: Früh am Morgen starten die Friedensfahrer von Warschau Richtung Berlin. 570 Kilometer gilt es zu fahren. In Berlin angekommen, begleitet eine Polizeieskorte den Friedenskonvoi gemeinsam durch Berlin Richtung Brandenburger Tor, wo die Friedensaktivisten mit großem Beifall empfangen werden.
Auf der Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor gibt es neben verschiedener Musik auch Redebeiträge, die das Erlebte der Friedensfahrt nochmals reflektieren. Hiemit endet die Friedensfahrt Berlin – Moskau 2016.

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 12: Die Fahrt von Moskau nach Smolensk (18.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Маршрут из Москвы в Смоленск.

18.08.2016: Abschied von Moskau. Vor den Friedensfahrern liegt eine 400 km lange Fahrt nach Smolensk. Dort angekommen, wird eine Pressekonferenz abgehalten, wo sich die Organisatoren Owe Schattauer und Dr. Rainer Rothfuß den Fragen der Journalisten stellten.
Anschließend erfolgte eine Blumenniederlegung am Mahnmal „Ewige Flamme“ zu Ehren der gefallenen Soldaten und Opfern im Zweiten Weltkrieg.

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau – Interview mit dem Sender PLN24 (11.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Интервью с PLN24  / ПЛН24  (Псковская Лента Новостей)

http://pln-pskov.ru

11.08.2016: Der Sender PLN24.ru im Interview mit Prof. Dr. Rainer Rothfuß und Owe Schattauer zum Thema Friedensfahrt Berlin – Moskau.

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 06: Die Fahrt von Pskov nach Sankt Petersburg (12.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Маршрут от Пскова до Санкт-Петербурга.
Мемориал в Луге Партизанская слава.
Посещение школы 352 (Средняя Школа # 352 с Углублённым Изучением Немецкого Языка)

12.08.2016: Nach dem stimmungsvollen Ausklang des Abends vom vorigen Tag setzte sich der Friedenskonvoi in Richtung Sankt Petersburg fort.
In Luga wurde der Gedenkstätte für die Partisanen des zweiten Weltkrieges ein Besuch abgestattet. Es wurden Blumen niedergelegt. Dabei kam es auch zu sehr emotional ergreifenden Szenen bei der Begegnung mit den Menschen, die das Leiden des Krieges – damals noch als Kinder – miterlebt haben.
Die Botschaft dieses Besuches sollte Freundschaft, Versöhnung und Völkerverständigung sein. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es für die Friedensfahrer zur Stärkung noch ein Essen aus der Gulaschkanone und es wurde zusammen gelacht, geredet und musiziert.
Anschließend setzten die Friedensfahrer ihre Fahrt nach Sankt Petersburg fort. Dort angekommen, gab es am Abend noch eine Podiums-Veranstaltung in der Sankt Petersburger Mittelschule Nr. #352, welche speziell auf den Unterricht der deutschen Sprache spezialisiert ist.

www.druschba.info

Flattr this!

Eingeschenkt.tv und „Die Stimme des Zorns“ über Ideologien, Sprechverbote und die Fragezeichen der Zeit

Die Hass- und Gewaltspirale in Deutschland scheint sich immer schneller zu drehen: Stark zunehmende Gewalt gegen Ausländer, Gewalt und sexuelle Übergriffe gegen Inländer, Attacken auf Polizei, Attacken rivalisierender Demonstranten gegeneinander, aus dem Boden sprießende Bürgerwehren und eine, sich immer mehr zuspitzende Ideologisierung und Propaganda aller Richtungen kennzeichnen die politische Landschaft in diesen Tagen.

Hinter Gewalt versteckt sich immer Angst, Angst die nicht eingeordnet werden kann, Angst, die geschürt wurde, kleingeredet, ignoriert oder verteufelt oder über die zu sprechen einem verboten wurde und die damit in gefährlicher Weise zugespitzt und in Hass und Gewalt potenziert worden ist.

Über diese Ängste, ihre Ursachen und Auswirkungen waren wir im Dialog mit Owe Schattauer, alias C-Rebell-um, a.k.a. „die Stimme des Zorns“. Die dabei entstandene Energie war hinterfragend, energisch, hitzig und aufwühlend und natürlich in viele Richtungen auch noch unvollständig Themen anreißend.

https://www.youtube.com/user/117records
https://www.facebook.com/crebellum/
https://www.facebook.com/Owe-Schattauer-1628277574120883
https://www.youtube.com/watch?v=tWgNUMbmI7M
http://c-rebell-um.de/crebellum/

Wir haben versucht, uns neben Ursachen- und Symptomanalyse, einmal auch empathisch in andere Denk- und Sichtweisen einzufühlen, weil wir der festen Überzeugung sind, dass wirkliche Lösung und Frieden nur entstehen kann, wenn man sich jenseits von Ideologien, Denk- und Sprechverboten, frei nach Rudolf Steiner auch in das „fremde Wollen“ einfühlen- und es in das eigenen Denken integrieren kann.

Denn eines scheint sicher: Wenn wirkliche Kommunikation und Dialogbereitschaft über diese Ängste weiter von allen Seiten ideologisch gedeckelt und verunmöglicht werden, wird es kein Jahr mehr dauern, bis ein Gespenst am Horizont endgültig auftauchen wird, was keiner in unserem Land hier wirklich haben will.

Eingeschenkt.tv und „Die Stimme des Zorns“ über Ideologien, Sprechverbote und die Fragezeichen der Zeit weiterlesen

Flattr this!