Videos

Doku am Sonntag: Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien.

Gibt es Versuche einer organisierten und gezielten Meinungsmanipulation in unserer Gesellschaft? Im Jahr des Wortes „Fake News“ ist die Frage aktueller denn je.

Bereits in ihrem ersten Film „Die dunkle Seite der Wikipedia“ stellen die Autoren Markus Fiedler und Frank Michael Speer das kostenlose Online-Lexikon unter Verdacht, politisch brisante Artikel mit unlauteren Mitteln zu beeinflussen und sachliche Darstellungen zu verhindern. Am Beispiel des Artikels über den Friedensforscher Dr. Daniele Ganser wurde dieser Verdacht im Laufe des Films eindrücklich bestätigt und gezeigt, mit welch aggressiven Methoden eine Gruppe von Wikipedia-Autoren, sogenannten „Benutzern“, die Wissensplattform als eine Art Gesinnungspranger missbrauchen. Der Film wurde im Internet veröffentlicht und stieß mit fast einer halbe Millionen Klicks auf hohes Interesse.

Die Frage „Wer steht hinter dieser aggressiven Gruppierung?“ blieb offen. Insbesondere erschwert durch das Prinzip der Anonymität und ein labyrinthisches Regelwerk bei Wikipedia. In ihrer neuen Recherche verfolgen die Autoren nun Spuren, welche die institutionelle Unterstützung jener „Mind Control“ bei Wikipedia aufdecken. Mit zahlreichen Quellen, Belegen und Fakten, die sorgsam aufbereitet werden, können sie in 125 Minuten nachweisen, dass und wie die Wikipedia als Werkzeug und Teil eines größeren Netzwerkes zur politisch-ideologischen Manipulation missbraucht wird.

Der Film führt in ein Netzwerk von Autoren, Journalisten und politischen Akteuren, die sich auf mehreren Internetplattformen organisieren und von finanzkräftigen Stiftungen und sogar öffentlichen Geldern finanziert werden. Ein Netzwerk, das seit Jahren versucht, eine regelrechte Gesinnungsdiktatur voranzutreiben, um damit gesellschaftlichen Dialog und freie Meinungsentfaltung zu verhindern, und das mit der Wikipedia die bedeutendste kostenlose Informationsressource unter seine Kontrolle gebracht hat.

Damit entlarvt der neue Film von Markus Fiedler und Frank-Michael Speer ein Vorgehen, das jeglichen Verhaltensregeln in einer demokratischen Grundordnung widerspricht und das geistige und politische Klima dieses Landes bedroht.

www.kenfm.de

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau. Sascha Vrecar im Gespräch mit Owe Schattauer und Dr. Rainer Rothfuß

 

„Eine Idee kann man nicht töten!“ (Owe Schattauer)
Sascha Vrecar sprach für eingeschenkt.tv in Dresden mit Dr. Rainer Rothfuß und Owe Schattauer, den Organisatoren der Friedensfahrt Berlin – Moskau, über die neue Freundschaftsfahrt 2017.
Dabei kamen auch politische Themen wie der Umgang der Medien mit diesem Thema und Themen wie der Konflikt in Syrien zur Sprache.

www.druschba.info

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/www.druschba.info/

Голос Германии (Sergey Fiba)
https://www.youtube.com/user/Sergeyf617

Friedensfahrt Berlin – Moskau. Sascha Vrecar im Gespräch mit Owe Schattauer und Dr. Rainer Rothfuß weiterlesen

Flattr this!

Fragen über Fragen – Leben wir um zu arbeiten?

Ist Fleiß als hohes Ideal eigentlich noch zeitgemäß?
Und was bringt er in der heutigen Zeit?
Fragen über Fragen….

Fragen über Fragen – Leben wir um zu arbeiten? weiterlesen

Flattr this!

Doku am Sonntag: Türkei – Drehkreuz des Terrors? (ARTE)

Die Türkei ist zur Zielscheibe terroristischer Attentate geworden. Seit einem Jahr häufen sich die Anschläge und treffen auch die großen Städte Ankara und Istanbul. Hat der türkische Staat die Islamisten im eigenen Land zu lange geduldet? Wie kam es zu dieser Entwicklung? In der Dokumentation begeben sich Halil Gülbeyaz und sein Team auf die Spuren der „Gotteskrieger“ in der Türkei.

Flattr this!

Fragen über Fragen – Was dient unserer Sicherheit?

Fragen über Fragen….
Bringen Videoüberwachung, Gesichtserkennung, Überwachung von Fakenews, eventuelle Bargeldabschaffung und einiges Andere tatsächlich mehr Sicherheit?

————————————–
Unterstützt unseren unabhängigen Journalismus!
https://www.paypal.me/eingeschenkttv
http://eingeschenkt.tv/spenden/

Flattr this!

Demonstration gegen die NATO Sicherheitskonferenz in München am 18.02.2017

Vom 17. bis 19.2.2017 fand die 53. Münchner Sicherheitskonferenz im Bayerischen Hof statt. Zahlreiche Spitzenpolitiker und Wirtschaftsvertreter versammelten sich hier, um über die Themen Außenpolitik zu verhandeln. Allein rund 80 Außen- und Verteidigungsminister und 30 Staats- und Regierungschefs werden im Hotel Bayerischer Hof erwartet. Gäste waren unter anderem der britische Außenminister Boris Johnson, Bundeskanzlerin Angela Merkel, US-Vizepräsident Mike Pence und US-Vizepräsident Mike Pence, Verteidigungsminister James Mattis und Russlands Außenminister Außenminister Sergej Lawrow. Mit dabei unter anderem Bill Gates, Bono von U2, Ursula von der Leyen, Joachim Gauck, Frank-Walter Steinmeier.
Was wird dort hinter verschlossenen Türen beraten?
4000 Polizisten sichern den „sichersten Ort der Welt“ (BILD) [1]
Warum das viele Menschen kritisieren und warum dieses „Sicherheitstreffen“ hinterfragt wird, haben wir versucht, herauszufinden. Wir haben für Euch Eindrücke der Demonstration gegen die Sicherheitskonferenz gefilmt und Demonstranten befragt. Unter anderem Eugen Drewermann.

[1] http://www.bild.de/politik/inland/muenchner-sicherheitskonferenz/der-sicherste-ort-der-welt-50464340.bild.html


Unterstützt unseren unabhängigen Journalismus!
https://www.paypal.me/eingeschenkttv
http://eingeschenkt.tv/spenden/

Flattr this!

Eugen Drewermann spricht auf der Demonstration gegen die NATO-Sicherheitskonferenz (18.02.2017)

„Das Töten von Menschen wird niemals Menschlichkeit“.
Eugen Drewermann spricht auf der Demonstration gegen die NATO-Sicherheitskonferenz am 18. Februar 2017 in München.


Unterstützt unseren unabhängigen Journalismus!
https://www.paypal.me/eingeschenkttv
http://eingeschenkt.tv/spenden/

Flattr this!