Rechtsanwalt Mario Seydel: Das solltet ihr über das Justizsystem wissen!

Mario Seydel ist Fachanwalt für Strafrecht mit langjähriger Berufserfahrung. Er kennt die Gepflogenheiten an den Gerichten, hat vieles erlebt, das manch einer lieber nicht erleben möchte.

Vor dem Gericht sind alle gleich, nur wer etwas Geld in die Hand nimmt, ist gleicher. Da werden Gefälligkeitsgutachten gemacht, manch Richter scheint sein Urteil bereits gefällt zu haben, nur weil er meint, die Akte zu kennen und die Polizei ist in vielerlei Hinsicht überfordert.

Aus der Berufserfahrung heraus entstand sein Buch: „Der Strafwandler“. Dieses Buch soll all jene an die Hand nehmen, die in ihrem Leben in die Situation einer Anklage hineingeraten.

Das Buch nimmt den Betroffenen an die Hand, gibt wichtige Ratschläge und stellt klar, wie Richter und Staatsanwälte „ticken“, wo die Fallstricke liegen und ihr erfahrt außerdem, warum ihr entgegen des »In-dubio-pro-reo-Grundsatzes« vor Gericht eure Unschuld beweisen müsst und die Wahrscheinlichkeit eines Freispruchs bei weniger als 5 Prozent liegt.

Das Gespräch führte Alex Quint.

Das Buch zum Interview: ►►► Mario Seydel: Der Strafwandler


Wir senden für euch! Unterstützt uns!
►►► https://eingeschenkt.tv/spenden (Überweisung, PayPal, Flattr)

Bankverbindung:
Kontoinhaber: eingeschenkt.tv
IBAN: DE51 1101 0101 5029 6547 30

Investigativer Journalismus. Unabhängig. Kritisch. Kostenfrei – da durch euch crowdfinanziert!

Unterstützt uns über PayPal:
►►► https://www.paypal.me/eingeschenkttv

►►► Bitcoins spenden:
18i5fEqPHqVqY3DiL14GScyYnXdHfFs4nJ

►►► Etherum spenden
0x1fCd3AB388C10B3d231aF35e0524113D587fD95e

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“
– Erich Kästner –
Jeder Betrag hilft uns! Tausend Dank dafür!

Besucht, abonniert und empfehlt uns auf:

►►► Webseite
►►► YouTube
►►► Odysee
►►► NuoFlix
►►► WirTube
►►► Telegram
►►► Instagram
►►► Facebook
►►► Twitter
►►► Gettr
►►► VK
►►► Podcast
Vorheriger ArtikelFranz Hörmann: Das heutige Finanzsystem ist ein Betrugssystem.
Nächster ArtikelAlex Quint: „Das Dollar-Geldsystem braucht immer neue Sklaven“