Von der Öffentlichkeit vergessen und im Stich gelassen?

Ein Gastbeitrag von Markus Gelau.

Vor über 12 Jahren, am 5. April 2010, stellte ein Mann ein genau 39 Minuten langes Video über seine selbst geschaffene, investigative Enthüllungsplattform ins Netz. Das war sein Todesurteil.

Auf diesem Video ist zu sehen, wie US-Soldaten aus Spaß, gnadenlos und unter markigen Sprüchen 12 unschuldige Zivilisten in Bagdad von einem Kampfhubschrauber aus abknallen. Das Video wurde der Plattform von – der seitdem gnadenlos verfolgten – Chelsea Manning zugespielt.

KEINER der zahllosen veröffentlichten Leaks oder Fakten, die jemals von der besagten Enthüllungsplattform veröffentlicht wurden, war falsch. keine Information konnte jemals widerlegt werden, keines der Dinge, die unsereins nie zu sehen bekommen sollte, musste jemals von dieser mutigen Gruppe internationaler Journalisten revidiert werden. FAKT.

Der Mann dahinter wusste wahrscheinlich, was ihm durch seine Arbeit bevorstand. Er wusste, dass das Imperium, dessen verbrechen er der Öffentlichkeit zugänglich machte, ihn nicht würde davon kommen lassen. Die Beweggründe seines Handelns lassen sich aus vielen seiner Zitate erahnen:

„Jedes Mal, wenn wir Zeuge einer Ungerechtigkeit werden und NICHT handeln, bringen wir unserem Charakter bei, in solchen Situationen passiv zu bleiben. wir verlieren dadurch die Fähigkeit, uns selbst und die, die wir lieben, zu verteidigen!“

Aktuell sitzt der Mann in Isolationshaft in England und wartet auf seine Auslieferung an die USA. Auch und laut geduldet von der deutschen Regierung, die ansonsten alle Hebel in Bewegung setzt, um für (angebliche!) Oppositionelle und Dissidenten einzutreten – solange diese nur ihren geopolitischen Zwecken dienen (also primär erklärte Feinde des Antichristen im Kreml sind).

Währenddessen lässt die weltweit für Pressefreiheit, Aufklärung und Humanität streitende deutsche Bundesregierung ECHTE, investigative Journalisten in den Klauen der imperialistischen Verbrecher verrotten. ganz in ihrem Interesse. Denn geopolitisch ist die deutsche Regierung in JEDEN stinkenden Scheiß des transatlantischen Imperiums, seiner politischen Marionetten und seiner dunklen Hintermänner aus Konzernen und Militärisch-Industriellem Komplex verwickelt: Bestrafe einen, erziehe Tausende.

Besagter Mann ist mittlerweile sehr geschwächt und chronisch krank. Alle Anträge auf Haftentlassung gegen Kaution wurden mehrmals abgelehnt. Über 4.000 Tage in Einzelhaft. unschuldig, OHNE Urteil, OHNE Internet, OHNE Telefon, OHNE Medien, OHNE Sonne. und: OHNE Hoffnung.

Vor Kurzem erst heiratete er seine Verlobte: im Gefängnis. anders als bei Gefängnishochzeiten von Verbrechern, Mördern und verurteilten Straftätern waren Kameras nicht zugelassen. Man hat Angst. man will ja keine Bilder produzieren, die Mitgefühl generieren.

Der Mann, einer der größten Helden unserer Zeit, ist verdammt – weil er die Verbrechen der transatlantischen Elite, des edlen Wertewestens öffentlich machte. und wir: lassen es geschehen.

Der Bub auf dem Foto ist einer seiner Söhne. und er hat seinen Vater noch nie in Freiheit gesehen.

Der Name seines Vaters lautet: JULIAN ASSANGE.

►►► zum Original-Beitrag


Wir senden für euch! Unterstützt uns!
►►► https://eingeschenkt.tv/spenden (Überweisung, PayPal, Flattr)

Bankverbindung:
Kontoinhaber: eingeschenkt.tv
IBAN: DE51 1101 0101 5029 6547 30

Investigativer Journalismus. Unabhängig. Kritisch. Kostenfrei – da durch euch crowdfinanziert!

Unterstützt uns über PayPal:
►►► https://www.paypal.me/eingeschenkttv

►►► Bitcoins spenden:
18i5fEqPHqVqY3DiL14GScyYnXdHfFs4nJ

►►► Etherum spenden
0x1fCd3AB388C10B3d231aF35e0524113D587fD95e

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“
– Erich Kästner –
Jeder Betrag hilft uns! Tausend Dank dafür!

Besucht, abonniert und empfehlt uns auf:

►►► Webseite
►►► YouTube
►►► Odysee
►►► NuoFlix
►►► WirTube
►►► CrowdBunker
►►► Rumble
►►► Telegram
►►► Instagram
►►► Facebook
►►► Twitter
►►► Gettr
►►► VK
►►► Podcast