Schlagwort-Archive: Берлин

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 13: Die Fahrt von Smolensk nach Minsk (19.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Маршрут из Смоленска в Минск. Мемориал Катынь.
http://memorial-katyn.ru

19.08.2016: Am frühen Morgen starteten die Friedensfahrer von Smolensk in Richtung Minsk, der Hauptstadt Weißrusslands.
20 Kilometer von Smolensk entfernt wurde ein Zwischenstopp an der Gedenkstätte von Katyn eingelegt. Hier wurde den Opfern des Massakers von Katyn gedacht. Im Jahre 1940 wurden hier etwa 4400 gefangene Polen, größtenteils Offiziere, von Angehörigen des sowjetischen Volkskommissariats für Innere Angelegenheiten (NKWD) ermordet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Katyn

Dieser Besuch sollte Ausdruck sein, dass allen Opfern von Kriegen gedacht werden muss und Krieg und Verbrechen, egal von welcher Seite ausgehend, zu verurteilen sind.
Anschließend setzten die Friedensfahrer ihre über 300 Kilometer lange Reise nach Minsk fort, wo sie am Abend eintrafen.

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau – Spontane Begegnung mit Gastarbeitern aus Usbekistan und Kirgisistan

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Встреча с гастарбайтерами в Москве. Плов и суп и подарки.

16.08.2016: Bei der Ankunft in Moskau trafen wir auf dem Parkplatz Gastarbeiter aus Usbekistan und Kirgisistan, welche uns beobachteten und anschließend spontan zu sich in ihre bescheidene Unterkunft einluden.
Da diese Gastarbeiter erkannten, dass eine lange Reise hinter uns lag, wurde sofort das selbst zubereitete Essen mit uns geteilt, so dass wir uns stärken durften. Es gab Suppe und das russische Reisgericht Plov.
Aus Dank überreichten wir spontane Geschenke und machten Fotos.
Ein kurzer, aber schöner Moment des Kennenlernens. дружба!

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 12: Die Fahrt von Moskau nach Smolensk (18.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Маршрут из Москвы в Смоленск.

18.08.2016: Abschied von Moskau. Vor den Friedensfahrern liegt eine 400 km lange Fahrt nach Smolensk. Dort angekommen, wird eine Pressekonferenz abgehalten, wo sich die Organisatoren Owe Schattauer und Dr. Rainer Rothfuß den Fragen der Journalisten stellten.
Anschließend erfolgte eine Blumenniederlegung am Mahnmal „Ewige Flamme“ zu Ehren der gefallenen Soldaten und Opfern im Zweiten Weltkrieg.

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 10 und 11: Moskau (16. – 17.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Достопримечательности Москвы. Концерт в ночных волков.

16. – 17.08.2016: Ankunft in Moskau. Nach den Anstrengungen und Strapazen der letzten Tage hatten die Friedensaktivisten nun Zeit für eine Erholungsphase. „Moskau entdecken“ war das Motto dieser zwei Tage. Der Terminkalender für diesen Zeitraum wurde extra entspannt gehalten, um den Teilnehmern der Friedensfahrt auch Zeit zu geben, die Zeit für sich nutzen zu können. Wir haben für Euch Impressionen aus Moskau eingefangen. Der Aufenthalt in Moskau fand seinen krönenden Abschluss bei einem Konzert bei den Moskauer Nachtwölfen.
Am 16.08.2016 fand außerdem eine Pressekonferenz bei der Nachrichtenagentur TASS statt. Diese könnt ihr Euch hier anschauen:

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau – Interview mit dem Sender PLN24 (11.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Интервью с PLN24  / ПЛН24  (Псковская Лента Новостей)

http://pln-pskov.ru

11.08.2016: Der Sender PLN24.ru im Interview mit Prof. Dr. Rainer Rothfuß und Owe Schattauer zum Thema Friedensfahrt Berlin – Moskau.

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 09: Fahrt von Twer nach Moskau (15.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Маршрут из Твери в Москву, Красная площадь. Визит мэра Твери, Владимира Бабичева.

15.08.2016: Am frühen Morgen trafen sich Vertreter der deutschen Partnerstadt Osnabrück mit dem Bürgermeister von Twer, Wladimir Babitschew. Es wurden gegenseitige Grüße beider Städte ausgetauscht und Geschenke überreicht.
Anschließend fuhr der Friedenskonvoi Richtung Moskau, wo er am Nachmittag eintraf. Mit Bussen ging es dann gemeinsam weiter zum Kreml, wo an der Gedenkstätte „Ewige Flamme“ Blumen niedergelegt wurden.

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 08: Von Sankt Petersburg nach Twer (14.08.2016)

Этап автопробега за Мир Берлин-Москва от Санкт-Петербурга до Твери – день восьмой.
Прыгать с парашютом.
мемориал Цветок жизни (Татьяна Николаевна Савичева)

14.08.2016: Mit einem symbolischen Sprung aus dem Flugzeug für Frieden, Freundschaft und Völkerverständigung begann der Tag. Anschließend gab es eine kleine Stärkung und das Anstoßen mit Wodka.
Der fröhliche Ritterschlag mit dem Spruch „Slawa WDW“ untermauerte den Mut der Freiwilligen, die sich getrauten, aus dem Flugzeug zu springen.
Anschließend erfolgte ein Besuch der Gedenkstätte „Blume des Lebens“. Hier wird den toten Kindern gedacht, die während der Blockade Leningrads im zweiten Weltkrieg ihr Leben und ihre Familie verloren. Stellvertretend all der Kinder wird hier das Tagebuch von Tatjana Nikolajewna Sawitschewa aufgezeigt, die dokumentierte, an welchem Tag genau ihre Verwandten und Eltern ums Leben kamen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tatjana_Nikolajewna_Sawitschewa

Die Friedensaktivisten fuhren dann weiter von Sankt Petersburg nach Twer.

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 07: Sankt Petersburg (13.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Санкт-Петербург.
Обзорная экскурсия по городу.
Пискарёвское мемориальное кладбище.
Мальтийская кухня.
Обсуждение с Николаем Викторовичем Стариков.
благотворительный концерт.

13.08.2016: Der Tag startete mit einer Stadtrundfahrt durch Sankt Petersburg. Auf dem Piskarjowskoje-Friedhof in Sankt Petersburg wurden Blumen abgelegt. Diese Gedenkstätte ist den Opfern der Leningrader Blockade durch die Wehrmacht von 1941 bis 1944 gewidmet.
Weitere Programmpunkte waren:
Mariä-Heimsuchung-Kirche
Malteser Armenküche
Mutter-Kind-Projekt
Diskussion mit Prof. Nikolai Wiktorowitsch Starikow
Russisch-deutsches Benefizkonzert im Petrel – Burevestnik

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 06: Die Fahrt von Pskov nach Sankt Petersburg (12.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Маршрут от Пскова до Санкт-Петербурга.
Мемориал в Луге Партизанская слава.
Посещение школы 352 (Средняя Школа # 352 с Углублённым Изучением Немецкого Языка)

12.08.2016: Nach dem stimmungsvollen Ausklang des Abends vom vorigen Tag setzte sich der Friedenskonvoi in Richtung Sankt Petersburg fort.
In Luga wurde der Gedenkstätte für die Partisanen des zweiten Weltkrieges ein Besuch abgestattet. Es wurden Blumen niedergelegt. Dabei kam es auch zu sehr emotional ergreifenden Szenen bei der Begegnung mit den Menschen, die das Leiden des Krieges – damals noch als Kinder – miterlebt haben.
Die Botschaft dieses Besuches sollte Freundschaft, Versöhnung und Völkerverständigung sein. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es für die Friedensfahrer zur Stärkung noch ein Essen aus der Gulaschkanone und es wurde zusammen gelacht, geredet und musiziert.
Anschließend setzten die Friedensfahrer ihre Fahrt nach Sankt Petersburg fort. Dort angekommen, gab es am Abend noch eine Podiums-Veranstaltung in der Sankt Petersburger Mittelschule Nr. #352, welche speziell auf den Unterricht der deutschen Sprache spezialisiert ist.

www.druschba.info

Flattr this!

Friedensfahrt Berlin – Moskau, Tag 05: SOS Kinderdorf Pskov, Fahrt nach Utorgosch (11.08.2016)

Автопробег за Мир Берлин-Москва: Детская деревня SOS в Пскове
Маршрут по Уторгош с культурной программой и фейерверк.

11.08.2016: Die Friedensfahrer besuchten das SOS Kinderdorf in Pskov. Dort wurden sie herzlich empfangen. Man gewährte einen Einblick in die Privaträume der Kinder und erhielt die Gelegenheit, miteinander zu sprechen, Fragen zu stellen und sich kennenzulernen. Es gab selbst gebackene Kekse und Kuchen. Anschließend wurden Geschenke überreicht.
Nach einer kurzen Stärkung in einem Restaurant, wo den Friedensfahrern typisch russisches Essen serviert wurde, ging es am Abend weiter in das Dorf Utorgosh. Hier wurden die Friedensfahrer mit einem Kulturprogramm begrüßt. Gemeinsames Tanzen sorgte für gute Laune. Ein Feuerwerk zum Abschied beendete diesen Tag.

www.druschba.info

Flattr this!